Unsere Gesellschaft, Industrie und Wirtschaft befinden sich in einer Phase des Umbruchs, der digitalen Transformation. Ganz in diesem Sinn hat auch openBIT, die ehemalige Open Source Business Foundation schon früher die Schwerpunkte ihrer Arbeit in Richtung Business, Innovation und Technologie ausgerichtet, während sie immer ihren grundsätzlichen Zielen treu blieb.

Satzungsänderung

Nun standen und stehen wir wieder an einem Punkt, an dem eine “identitätswahrende Neuerfindung” notwendig ist. Dies erfordert auch Anpassungen an der Satzung, um die Ausrichtung auf die bestehenden Vereinszwecke auch in der veränderten Zeit noch nach außen und innen klar erklären zu können. Die Änderungen sehen sie im Anhang “Satzungsänderungen openBIT”. Zögern Sie bei Fragen nicht auf unsere Geschäftsstelle zuzukommen.

Wahlen

Da wir bei dieser außerordentlichen Mitgliederversammlungen wichtige Entscheidungen treffen werden, die die Zukunft des Vereins nachhaltig prägen werden, möchten wir Ihnen die Möglichkeiten der Beteiligung nochmal erläutern.

Folgende Beteiligungsmöglichkeiten bieten wir an:

  • Persönliche Stimmabgabe während der außerordentlichen Mitgliederversammlung am 29. Mai 2017
  • Übertragung der eigenen Stimme an ein anderes Mitglied, das am 29. Mai 2017 persönlich an der Mitgliederversammlung teilnimmt

Da wir mehr Vorstandskandidaten als Vorstandsposten haben, werden wir eine geheime Wahl beantragen. Bei der Abgabe Ihrer Stimme ist in diesem Fall Folgendes zu beachten. Nach der neuen Satzung können 3-5 Vorstände gewählt werden. Folglich können Sie bis zu 5 Stimmen an Vorstandskandidaten vergeben. Bitte vergeben Sie jeweils ein Kreuz bei den Kandidaten, die Sie wählen möchten. Sie können jedem Kandidaten nur eine Stimme geben.Gewählt ist, wer die Mehrheit der abgegebenen gültigen Stimmen zu verzeichnen hat.

openBIT Advisory Board

Präambel

openBIT e.V.  gibt sich einen Beirat, auch Advisory Board genannt. Der Verein stößt immer wieder in neue Felder vor und strebt an, im Sinn seiner Zielsetzung an der Speerspitze neue Entwicklungen mit zu gestalten. Um hier auf möglichst breite Ressourcen zurückzugreifen, hat sich openBIT entschlossen, eine zusätzliche, beratende Rolle für Experten und Vordenker zu schaffen. Dies ermöglicht, neben fester Aktivität im Projekt und auch losgelöst von der Mitgliedschaft, die herausragendsten Persönlichkeiten für openBIT zu aktivieren.

Diese Persönlichkeiten können vom Vorstand zu Beiräten ernannt werden. In dieser Funktion stehen sie den Projekten und Organen des Vereins mit Rat und Tat zur Seite und können zum Beispiel aus Ihrer Erfahrung heraus Empfehlungen geben, Kontakte vermitteln oder auch mit einer Externen-Perspektive die Thematik weiter verfeinern.

Zielsetzung

Das Ziel der Einrichtung des Advisory Boards ist es, Zugang zu weiterer Fachkompetenz, Ressourcen und Netzwerken zu erhalten um die Arbeit des Vereins zu unterstützen sowie die Expertise noch weiter zu erhöhen.

Organisation

Der Beirat besteht in der Regel aus mehreren, maximal jedoch acht Personen, den “Beiräten” (“advisors”). Er hat keine Organeigenschaft im Verein, sondern vielmehr eine aktiv beratende Funktion. Die Tätigkeit eines Beirats ist ein Ehrenamt.

Beirat

Die Beiräte sind Personen, die sich durch ihre bisherigen Leistungen und ihr Engagement auszeichnen. Ihre Ernennung stellt immer auch eine Würdigung ihrer bisherigen Tätigkeiten dar.