Am 12.4. trafen sich der Vorstand des openBIT e.V. und einige Mitglieder im Nürnberger Coworking Space, um das Geschäftsmodell des Vereins zu schärfen und gleichzeitig neu zu definieren. Besonders dankbar war der Vorstand für die Unterstützung anwesender Mitglieder aus dem open source Bereich, die wertvolle Impulse geben konnten.

Einig waren sich alle Anwesenden in der Feststellung, dass wir im Verein mit Methoden und Mindset aus dem open source leben und arbeiten wollen, ohne uns in Bezug auf Mitglieder, Netzwerk und potentielle Kunden auf diesen Bereich beschränken zu wollen. Vielmehr soll insbesondere das zukunftsorientierte Umgehen mit dem digitalen Wandel das Betätigungsfeld sein, in dem wir durch konkrete Projekte und Kooperationen wirken wollen. Insbesondere der Anstoß die Gründung von Konsortien, die sich mit verschiedensten Herausforderungen einer digitalen Zukunft auseinandersetzen, soll hier im Fokus stehen.

Der Nutzen für die Mitglieder des openBIT e.V. soll in Inspiration, Innovation, Unterstützung und der Möglichkeit des gemeinsamen Ausprobierens liegen. Dies alles ist durch das Netzwerk möglich, das innerhalb des openBIT, aber auch nach außen durch die Zusammenarbeit mit verschiedensten Kooperationspartnern gebildet wird. Wir werden die Mitglieder folglich in Zukunft stärker dabei unterstützen Konsortien zu bilden, in denen Sie gemeinsam an ihren Themen aus den Bereichen open Business, open Innovation und open Technologies arbeiten können. Somit entsteht ein Innovation Lab, das als Akteur und Treiber im digitalen Wandel nach außen erkennbar und sichtbar wird.


In der Kommunikation nach außen wollen wir den Fokus auf die Erfahrungen mit Projekten legen, die der Verein bereits durchgeführt hat. Dadurch konzentrieren wir uns auf die Expertise, die durch die Mitglieder innerhalb des Vereins bereits vorhanden ist.