Während derzeit alle von Zeiten des Wandels sprechen, lebt openBIT eine Kultur der Veränderung.

Bereits seit der Gründung im Jahr 2006 hat openBIT die Tradition sich in der Praxis immer wieder neu zu erfinden aber den Grundüberzeugungen des Vereins und damit den open-Werten treu zu bleiben um diese Ziele bestmöglich zu erreichen.

Einen solchen Wendepunkt haben wir nun wieder erreicht. Nachdem wir bereits vor zwei Jahren den Namen des Vereins von OSBF in openBIT geändert haben folgt nun die Anpassung des Vereinszwecks, der nun deutlich weiter gefasst ist um neben Open Source auch den anderen, neueren “open” Aktivitäten in den Bereichen Business, Innovation und Technologie gerecht zu werden. Die Mitgliederversammlung  hat am 29. März mit überwältigender Zustimmung einstimmig beschlossen, den Wortlaut des Zwecks zu verändern (§ 2 der Satzung).

Konkretisiert wird der Zweck wie bisher auch über Beispiele für Aktivitäten (jetzt in § 2a verschoben); auch diese und die weiteren Satzungsänderungen hat die Mitgliederversammlung einstimmig beschlossen (zu Details siehe die angehängte Synopse der Satzung).

Auch wenn die Zustimmung in der Mitgliederversammlung überwältigend war, werden wir in den nächsten Wochen alle Mitglieder um Zustimmung zur Zweckänderung bitten.

Die aktuelle, von der Mitgliederversammlung beschlossene Formulierung ist auf Basis der Arbeit auf dem openBIT future-Wochenende entstanden und lautet:

“Der Zweck des Vereins ist es, wegweisende, neue und digitale Entwicklungen in Business, Innovation und Technologie zu fördern und in Projekten wie auch Veranstaltungen aufzugreifen. Der Verein arbeitet in einer menschen- und wertorientierten Weise, mit dem Ziel einen gesellschaftlichen Beitrag zu leisten für Menschen und Organisationen.”

Anhang: Satzung in der Vergleichsversion