Open Innovation

Die Idee hinter Open Innovation [/ˈəʊ.pən/  /ˌɪn.əˈveɪ.ʃən/] ist schnell erklärt: Unternehmen schaffen heute Innovationen nicht mehr allein aus eigener Kraft, sondern vernetzen sich ganz gezielt mit Ihren Partnern, Kunden oder Zulieferen, um mit diesen gemeinsam neue Produkte und Dienstleistungen zu entwickeln.

Open Innovation meint also Innovation innerhalb von offenen Systemen und Netzwerken, offene Kommunikation und offenen, sich gegenseitig befruchtenden Austausch als Inspiration und Motor für neue Ideen. Somit Offenheit im Sinne der Bereitschaft, Ideen, Impulse und Innovationen zu teilen und so gemeinschaftlich weiterzuentwickeln.

Methoden

Der Werkzeugkasten für die Nutzung von Open Innovation ist bunt und vielfältig. Er reicht von der Anwendung von Spieltheorie auf reale Probleme (Gamification [/ɡeɪm.ɪ.fɪˈkeɪ.ʃənz/]) über selbstorganisierende Konferenzen (Unconferencing [/ʌnˈkɒn.fər.əns-ɪŋ/]) bis zur Lösung von Problemen über offene Plattformen (Crowdsourcing [ /ˈkraʊd-ˌsɔːr.sɪŋ/]).

Entscheidende Voraussetzung zur erfolgreichen Nutzung von Open Innovation ist eine offene Unternehmenskultur, die intern ehrlich und respektvoll miteinander umgeht und nach außen authentisch wirkt sowie in der Lage ist, die externen Impulse aufzugreifen und umzusetzen.

Kreative Orte

Um die für Open Innovation notwendige intensive Vernetzung mit der Umwelt herzustellen empfiehlt es sich, den eigenen Mitarbeitern Freiraum zu geben und bewusst regelmässige Fluchten aus dem Tagesgeschäft zu ermöglichen.

Dafür sind kreative Orte (Creative Spaces [/kriˈeɪ.tɪv speɪses/]) wie ein Coworking Space, ein FabLab, ein Future Center oder ein Hacker Space ein idealer Anlaufpunkt, um einen offenen Dialog mit unabhängigen Wissensarbeitern (Digital Natives), Vordenkern (Geeks) oder Spezialisten (Nerds) über innovative Produkte und Dienstleistungen zu suchen.

Anlaufpunkte

Open Innovation zieht seine Wertschöpfungskraft aus einer Vielzahl von Methoden, Ideen und Konzepten. Dabei gibt es sowohl lokale (offline) Anlaufpunkte als auch Open Innovation Plattformen (online) im Netz.

Regional (in der Region Nürnberg):

Überregional (online):