• Bildschirmfoto 2017-03-06 um 10.35.11

    Ressorts | Veranstaltungen und Öffentlichkeitsarbeit

    Aniko Willems ist Expertin für Transformation und Business & Mental Coaching. Sie verknüpft die Themenbereiche Digitalisierung & neue Arbeitswelt, Business und Psychologie mit 20+ Jahren Konzernerfahrung im In- und Ausland. Mit ihrem Startup BaWoM Balanced Working Mom bietet sie ein Resilienz- und Erfolgsprogramm für beruflich engagierte Mütter und zukunftsorientierte Unternehmen an.

  • DSC_8200_Intranet_2

    Ressort | Recht

    Baltasar Cevc und die openBIT – beide manchmal etwas schwer zu charakterisieren, denn sehr bunt unterwegs. In den vielfältigen Aktivitäten möchte ich meine Rechtsexpertise, strukturelles Denken und Projektorganisation einbringen, um immer wieder in unterschiedlichsten Bereichen auf Tuchfühlung mit neuem zu gehen, gemeinsam die Fragen der Zukunft zu bearbeiten, Unternehmertum fördern und insgesamt die richtigen Leute zusammenbringen, um zu machen und so Dinge zu bewegen.

    In diesem Sinn: Im Kopf. Im Dialog. In der Zukunft.  – Keine Grenzen.

  • Frontalbild_DMR

    Ressorts | Finanzen und Geschäftsstelle

    Ich verstehe openBIT als ein Netzwerk, das mit seinen Themen der Zeit voraus ist. Als Vorstand für den Finanzbereich werde ich den Transformationsprozess gerne von der finanziellen und organisationellen Seite vorantreiben.

    Es ist mein Ziel dauerhaft zu gewährleisten, dass unser Kapital reflektiert und sinnvoll eingesetzt wird, um openBIT den größtmöglichen Einfluss bei ausgewählten Zukunftsthemen zu ermöglichen! Dabei ist ein starkes Netzwerk und ein Austausch auf Augenhöhe unabdingbar.

  • torsten-pistor-foto.1024x1024

    Torsten Pistor

    Vorstand

    Ressort | Projekte

    Torsten hat lange Jahre als Programmierer, Führungskraft und im technischen Projektmanagement hinter sich. Inzwischen betreibt er sein Ingenieurbüro nur noch reduziert und ist hauptsächlich als Berater, Trainer und Coach sowie manchmal als Interims-Führungskraft für viele verschiedene Firmen vom Dax-Konzern bis zum Mittelständler tätig.

    Im openBit e.V. steht er für das open Mindset, was für ihn die unabdingbare Voraussetzung für den positiven  Wandel zu einer innovativen, technologiegeprägten und offenen Gesellschaft darstellt.

  • Passbild_Stefanie_web2

    Ressort | Geschäftsstelle und Projekte

    Als Expertin für Innovationskultur und People Analytics habe ich den Bereich openBusiness innerhalb der openBIT ausgebaut und meine Kernthemen erfolgreich vertreten. Gemeinsam mit Daniel M. Richter habe ich den Book Sprint “HR Innovation” initiiert, der verschiedene Sichtweisen liefert, um Unternehmenskultur neu zu denken.

    Ende letzten Jahres habe ich den Transformationsprozess des openBIT angestoßen. Das openBIT Future Wochenende war ein guter Startpunkt, um den Verein organisatorisch, inhaltlich und finanziell auf stabile Füße zu stellen.

Kooptierte Vorstandsmitglieder

Team

  • Daria

    Daria Knauer

    Geschäftsstellenleitung

    Daria ist angehende Juristin mit Schwerpunkt Wirtschaftsrecht. Ihre umfangreiche Erfahrung im Bereich Kommunikation vereint sie mit Begeisterung für offene Unternehmenskulturen sowie innovative Denkansätze. Begleitend zu ihrem Studium hat sie bereits Coachings für Kommunikations-Knigge gehalten und bringt ebenfalls Erfahrungen und Fachwissen im Bereich politische Kommunikation mit. Die Faszination für offene Formen der Zusammenarbeit sowie die Herausforderung, politische und rechtliche Rahmenbedingungen dahingehend offener zu gestalten, treibt sie an, bei openBIT mitzuwirken. Innerhalb des openBIT ist sie für die Geschäftsstellenleitung verantwortlich und koordiniert den redaktionellen Bereich.

     

  • alexandra neu

    Alexandra Vetterlein

    Geschäftsstellenleitung

    Alexa ist seit vielen Jahren im Bereich HR aktiv und hat sich neben ihrer Affinität zu wirtschaftspsychologischen Fragen ganz dem Thema Arbeitswelt von morgen verschrieben. Als Geschäftsstellenleitung und zentrales Communication Hub innerhalb von openBIT nutzt sie ihre Stärke, Menschen an einen Tisch zu bringen.

    Sie ist überzeugt, dass das Ganze mehr ist als die Summe seiner Teile. Der Wandel in der Unternehmenskultur und in der Zusammenarbeit in Organisationen im Hinblick auf die Fragestellung „Was bringt die Zukunft?“ ist wichtiger denn je. Dies kann nur durch die Nutzung von Synergien, sowie intelligenten neuen Konzepten und offenen Lösungsansätzen für die sich verändernde Arbeitswelt bewältigt werden. Ein reger Austausch ist hierbei ein Muss.